Deutsche Jungendmeisterschaften in Reilingen

TSV-Trainer Dan Burinca feierte 50. Geburtstag in der Wettkampfhalle

Am bisher heißesten Wochenende des Jahres fanden in Reilingen bei Mannheim die Deutschen Jugendmeisterschaften statt.
Sowohl Kira Ljung (12) als auch Nadine Christof (14) konnten sich im Vorfeld qualifizieren und freuten sich riesig über ihren jeweils ersten Start bei ihrem bisher größten Wettkampf.

Mit einem gelungenen Podiumstraining gingen beide Turnerinnen am Samstagmorgen bzw. Samstagmittag an den Start. Zwar waren die Geräte phantastisch, allerdings lang die Temperatur in der Halle bei 35 bis 40 Grad.

Kira startete morgens am Sprung. Sie lieferte einen sehr guten Tsukahara gebückt ab. Auch am Barren turnte Kira fehlerfrei. Die Bodenübung lief gut, leider wurde eine tänzerische Passage als Sturz gewertet, was Kira 1 Punkt Abzug kostete. Bei ihrer sehr anspruchsvollen Balkenübung, die mit den Übungen der Turnerinnen in der deutschen Spitze der Altersklasse 12 absolut mithalten kann, unterliefen ihr zwei Stürze. Am Ende erreichte Kira mit 37, 65 Punkten einen guten 22. Platz und erturnte sich einen Start im Sprungfinale am Sonntag.

Im zweiten Durchgang ging Nadine Christof an den Start. Sie begann den Wettkampf mit einer schwierigen und sauber präsentierten Bodenübung und konnte dann auch ihre beiden Sprünge souverän in den Stand bringen. Zwar war die Barrenübung aufgrund einer fast einjährigen Verletzungspause noch nicht ganz auf dem gewünschten Niveau, allerdings lief sie reibungslos durch, weshalb auch die Wertung respektabel war. Zum Abschluss des Wettkampfs gelang Nadine eine fehlerfreie, schwierige Balkenübung und so sicherte sie sich mit 42,33 Punkten Platz 11 im Mehrkampf und auch sie durfte am Sonntag am Sprungfinale teilnehmen.

Am Finaltag präsentierte Kira als einzige Turnerin zwei verschiedene Sprünge, was in ihrer Altersklasse noch gar nicht verlangt gewesen wäre. Sowohl den Tsukahara als auch den Yurchenko turnte sie sicher und fehlerlos in den Stand und durfte sich am Ende mit 12,07 Punkten über einen sensationellen dritten Platz und die Bronze Medaille freuen.
Auch Nadine absolvierte ihr Gerätefinale ebenfalls mit einem Tsukahara und einem Yurchenko gebückt souverän und sicherte sich mit 11,88 Punkten in einem sehr starken Feld Platz vier.

Ihre Trainer Dan Burinca und Camelia Neagu waren mächtig stolz auf die zwei tollen Platzierungen auf dem ersten nationalen Wettkampf der beiden Nachwuchsturnerinnen. Kira und Nadine machten somit Ihrem Trainer Dan zum 50. Geburtstag ein ganz besonderes Geschenk.

Scroll to Top