Tolle Leistungen beim LVT

Unsere Turnerinnen der Altersklasse 6 nahmen an ihrem ersten offiziellen Test des Hessischen Turnverbandes teil. In knapp 3 Stunden mussten sie sich in vielen Übungen prüfen lassen. Kraft, Kraftausdauer, Sprint waren genauso gefragt, wie die Beweglichkeit und Koordination.

Mit 90 von maximal 100 möglichen Punkten zeigten Audrey Song, Sophia Kölsch und Merle Bohnert mit das beste Ergebnis des Tages, dicht gefolgt von Edda Tuschen und Sina Katzer. Aber auch Johanna Bertsch, Julei Wang, Coco Burger und Hermine Fisch präsentierten phantastische Leistungen.

Hessenmeistertitel verteidigt

Am 8.6.2019 ermittelten die Turntalentschulen Hessens ihren Mannschaftmeister. In der Rundsporthalle in Baunatal trafen sich die Turnzentren aus Wiesbaden, Elz, Frankfurt, Wetzlar, Heusenstamm und Baunatal mit ihrem Turnnachwuchs.

Im zweiten Durchgang zeigten die Turnerinnen im Alter von 9 bis 11 Jahren ihre sehr anspruchsvollen Übungen.

Der TSV Heusenstamm, mit Kira Ljung, Greta Schöndorf, Mira Schäfer, Sophie Kneisel (alle AK 9) sowie Nadine Christof und Polly Wahler (beide AK11) hatte einen durchwachsenen Start am Schwebebalken. Am Boden zeigten sie dafür das beste Mannschaftsergebnis. Greta erturnte in ihrer Altersklasse die höchste Wertung mit 15,35 Punkten. Die Mädchen blieben mit einer anschließend souveränen Vorstellungen am Sprung im Rennen (alle Turnerinnen erturnten über 14,50 Punkten) und konnten schließlich mit soliden Leistungen am Barren den Wettkampf abschließen. Sophie erhielt die Tageshöchstwertung mit 15,5 Punkten. Damit konnten sie den Titel des hessischen Mannschaftsmeisters – zwar mit größtenteils anderer Besetzung als letztes Jahr – verteidigen. Mit 176,78 Punkten lagen sie klar vor Baunatal und Wiesbaden.

Hessische Mannschaftsmeisterschaften erfolgreich geturnt

In diesem Jahr fanden die Hessischen Mannschaftsmeisterschaften schon in der ersten Hälfte des Jahres statt, bisher immer erst im November des Jahres. Damit war die Vorbereitungszeit deutlich kürzer.

Umso erfreulicher ist es, dass wir mit einer Mannschaft bei den jüngsten Turnerinnen der AK 7/8 teilnehmen konnten.

Es starten gemeinsam Gloria van Eck, Emily Mühle, Leah Schwarze, Mia Heußer, Antonia Maier und Pippa Courso in Baunatal.

Die meisten Punkten sammelte die Mannschaft am Sprung und Boden. Mit 14,20 Punkten hatte Gloria die zweithöchste Wertung des Wettkampfes. Am Boden zeichneten sie sich mit einem tollen Mannschaftsergebnis aus. Am Ende wurden die Schützlinge von Dan, Camelia und Julia mit einem 5. Platz belohnt.

Auf zu den Deutschen Jugendmeisterschaften!

Nancy Ceynowa hat es geschafft. Viel Arbeit, Fleiß und hartes Training stecken in den letzten Monaten. An drei Wettkämpfen hat Nancy gezeigt, dass sie zu den besten Turnerinnen ihrer Altersklasse (AK 14) gehört. Bei den Hessischen Meisterschaften turnte sie ihren ersten Wettkampf des Jahres. Trotz eines Sturzes beim Doppelsalto gehockt am Boden und einem Sturz am Balken, schaffte sie es, die Qualifikationspunkte für die Deutschen Jugendmeisterschaften zu turnen.

Anfang Mai fand in Berkheim/ Esslingen der Spieth Cup, ein bundesoffener Wettkampf statt. Nancy stockte ihre Übung am Boden um den Doppelsalto gebückt auf, brachte ihn leider nicht in den Stand und auch am Balken musste sie bei der Kombination Menni- Spreizsalto den Balken verlassen. Am Sprung turnte sie das erste Mal einen Yurchenko gestreckt und wurde mit der 2. höchsten Wertung (12,75 Punkten) belohnt. Auch am Barren konnte sie eine sehr saubere Übung mit dem neu erlernten Doppelsalto gebückt als Abgang zeigen. Ein hervorragender 6. Platz war das Ergebnis des Wettkampftages (41,8) und die Qualifikationspunkte hat sie erneut damit bestätigt.

Mitte Mai turnte Nancy dann für den Turngau Main-Rhein in der 3. Bundesliga. Diesmal kam Nancy ohne Stürze durch ihre schweren Übungen. In der Einzelwertung belegte sie damit Platz 7 und turnte diesmal sogar 44,2 Punkte. Alle Turnerinnen, Trainer, Eltern und alle, die Dich kennen, gratulieren Dir Nancy zu deinem Erfolg.

….und vor allem drücken wir Dir feste die Daumen für die Deutschen Jugendmeisterschaften!!!

(am 25.05. in Bretten, Nähe Karlsruhe, Hallensportzentrum „Im Grüner“, Sportzentrum 4, 75015 Bretten – Wettkampfbeginn 10.00 Uhr)

Spieth-Cup 2019

5 Turnerinnen durften in diesem Jahr am bundesoffenen Wettkampf, dem Spieth Cup, in Berkheim/ Esslingen teilnehmen. Das Teilnehmerfeld an diesem Wettkampf ist sehr stark. Um so erfreulicher waren die Resultate unserer Turnerinnen.

Bereits Samstags startete Nadine Christof in der Altersklasse 11. Obwohl das Wettkampfjahr erst begonnen hat, hat Nadine bereits alle Schwierigkeiten in ihren Übungen erlernt und konnte somit vollständige Übungen an diesem Wettkampf präsentieren. Ihr bestes Geräte war der Sprung. In der Gesamtwertung belegte Nadine den 15. Platz.

Sonntags startete Gloria van Eck in der Altersklasse 8. Am Sprung und Boden (14,30 und 14,10 Punkten) gehörte Gloria zu den besten Turnerinnen in ihrer Altersklasse, nur am Barren und Balken lief es noch nicht ganz optimal. Trotzdem konnte sich Gloria am Ende über einen tollen 24. Platz freuen.

Im Anschluss starteten Mira Schäfer und Sophie Kneisel in der Altersklasse 9. Auch sie turnten einen tollen Wettkampf. Miras bestes Geräte war der Sprung mit 15,15 Punkte und Boden mit 14,60 Punkten. Sophie konnte am Barren mit einer der höchsten Wertungen von 14,30 Punkten glänzen, aber auch am Boden stand sie Mira mit 14,45 Punkten nicht nach. Beiden freuten sich am Ende über die hervorragenden Plätze 10 für Mira und 11 für Sophie.

Qualifikationspunkte für die Deutschen Jugendmeisterschaften erreicht

Sonntagnachmittag trafen sich die besten Turnerinnen aus Hessen zu den Jugendmeisterschaften. Hier ging es darum, möglichst viele Punkte zu erturnen, um sich für die Deutschen Jugendmeisterschaften zu qualifizieren.

Anna Kneisel startete das erste Mal in einem Kürwettkampf und war die jüngste Teilnehmerin. Anna turnte einige neu erlernte Elemente an jedem Gerät. Sie zeigte schöne Leistungen an allen Geräten. Die höchste Wertung erhielt Anna am Sprung mit über 10 Punkten. Am Ende gewann Anna die Goldmedaille und wurde Hessische Meisterin.

Auch wurden gleichzeitig Titel für jedes einzelne Gerät vergeben. Hier wurden die Wertungen der AK 12 und 13 zusammen bewertet. An jedem Gerät erhielt Anna außerdem die Silbermedaille.

Nancy Ceynowa startete in einem starken Teilnehmerfeld. Sie zeigte eine beeindruckende Leistung am Sprung und Barren. Der Schwebebalken verlief nicht ganz optimal. Am Boden turnte sie die Höchstschwierigkeiten des Tages: Doppelsalto rückwärts gehockt, ganze Schraube vorwärts und Doppelschraube rückwärts. Im Endergebnis lag sie trotz Fehlern nur knapp hinter den Turnerinnen vor ihr auf dem Podest und konnte sich über den Gewinn der Bronzemedaille freuen. Besonders groß war die Freude, dass sie mit ihren erturnten Punkten die Qualifikationspunktzahl für die Deutschen Jugendmeisterschaften erreicht hat.

In der Ehrung der Einzelwertungen, die gemeinsam mit den Turnerinnen der AK 15 bewertet wurden, war die Freunde über Gold am Stufenbarren und Silber am Sprung besonders groß.

Josephine Bureik ist Hessenmeisterin

Sonntags morgens starteten die Turnerinnen der LK I im Landesfinale und kämpften um die begehrten Plätze für den Deutschland Cup.

In der Altersklasse 12-13 gingen Josephine Bureik und Emelie Hornak an den Start. Josi kam sehr gut durch alle Geräte und konnte besonders am Boden mit 13,00 Punkte mit der Tagesbestwertung glänzen. Durch ihre starke und kontinuierliche Leistung an allen Geräten wurde sie am Schluss als Hessenmeisterin geehrt und nahm die verdiente Goldmedaille entgegen. Auch Emily zeigte einen sehr guten Wettkampf mit vielen neuen Elementen und belegte in einem starken Teilnehmerfeld einen tollen 7.Platz.

In der Altersklasse 14-15 ging Tabea nach der Verletzung von Nia am vorherigen Wettkampf als einzige Teilnehmerin aus unserem Verein an den Start. Tabea zeigte ebenfalls eine sehr gute Leistung. Für Ihre ausdrucksstarke Bodenübung erhielt Sie 12,90 Punkte. Am Ende belegte sie einen tollen 5. Platz und war nur einen Punkt vom Treppchenplatz entfernt.

In der Altersklasse 16-17 startet Manya Faber. Auch Manya präsentierte einen schönen Vierkampf. Ihr bestes Gerät war der Sprung. Hier erzielte sie mit 13,40 Punkten die zweitbeste Tageswertung. Am Ende freute sich Manya über einen ausgezeichneten 3. Platz und erkämpfte sich damit auch einen Startplatz zum Deutschland Cup Anfang Mai.

2. Platz in der Landesliga II

Einen starken Wettkampf zeigte die Mannschaft in der Landesliga II. Hier turnten Nia Riebel, Manya Faber, Tabea Hock, Josephine Bureik, Anna Kneisel und Nancy Ceynowa.

Sie zeigten gemeinsam eine starke Leistung an allen Geräten. Sie starteten ihren Wettkampf am Schwebebalken. Hier konnte Nancy das zweitbeste Gesamtergebnis des Tages turnen. Aber auch Tabea zeigte eine souveräne Übung mit einigen neuen Elementen. Am Boden beeindruckte Nancy mit ihrem Doppelsalto nicht nur das Publikum, auch Nia überzeugte mit einer tollen Leistung und 13,60 Punkten an diesem Gerät. Am Sprung zeigte Nancy einen Yurchenko gestreckt in den Stand und erhielt 14,45 Punkte. Aber auch Nia und Manya zeigten schöne Tzukaharas gehockt in den Stand und erzielten jeweils 13,15 und 13,15 Punkte. Zum Schluss ging es an den Stufenbarren. Nancy und Anna zeigten hier starke Nerven und konnten mit guten Übungen überzeugen. Leider verletzte sich Nia Riebel bei ihrer letzten Übung so sehr, dass sie die Übung nicht zu Ende turnen konnte. Trotz der fehlenden Punkte erreichte das Team am Ende den 2. Platz in der Tabelle.

Nia wurde zur Kontrolle ins Krankenhaus gefahren. Erleichterung bei der ganzen Mannschaft kam auf, da nichts gebrochen war. Es stehen noch weitere Untersuchungen zur Sicherheit an.

Nia, wir drücken dir alle die Daumen und hoffen, dass es dir schnell wieder gut geht.

Erster Wettkampf nach Aufstieg in die Landesliga IV

Am Samstagmittag fanden die ersten Ligawettkämpfe für unsere Mannschaften der TSV Heusenstamm statt. Als die deutlich jüngste Mannschaft gingen unsere Turnerinnen Emelie Hornak, Amy Riebel, Elina Schäfer, Mira-Lina Seidel, Lena Haisch, Mia Bohnert und Wilma Böhme an den Start.

Die Mannschaft startete in den Wettkampf am Sprung, wo der Sprungtisch fast genauso hoch ist wie die Turnerinnen selbst und zeigte schöne Überschläge mit jeweils ½ Drehung in der ersten und zweiten Flugphase. Amy erzielte hierbei 12,15 Punkte. Auch neu erlernte Elemente wurden in die Übungen eingebaut und ausprobiert. So konnte Emelie beispielsweise das erste Mal ihre Riesenumschwünge am Barren zeigen. Am Barren erreichte Wilma mit 12,55 Punkten das beste Ergebnis im Wettkampf. Am Zittergerät, dem Schwebebalken musste das Team leider einige Stürze in Kauf nehmen. Mia zeigte starke Nerven und erturnte tolle 12,00 Punkte und lieferte damit das zweitbeste Ergebnis des Wettkampfes. Am Boden konnte Elina mit 12,70 Punkten glänzen. Auch wenn noch einige Fehler zu verzeichnen waren, kann das junge Team auf ihre Leistungen sehr stolz sein. Am Ende belegten sie in einem starken Teilnehmerfeld einen tollen 6. Platz.

Dies ist nur das Zwischenergebnis. Ein weiterer Wettkampf steht noch aus.

Drei TSV-Turnerinnen in den Landeskader berufen

Der Hessische Turnverband hat in der vergangenen Woche den Landeskader bekannt gegeben.

Wir freuen uns riesig, dass drei unserer jüngsten Athletinnen den Sprung in den Kader geschafft haben. Viel Arbeit haben unsere Trainer und Athleten in das Training gesteckt. Bis zu 5x in der Woche trainieren die Turnerinnen in der Kunstturnhalle auf dem Martinseegelände. Dazu kamen im vergangenen Jahr einige Wettkämpfe, an denen sie eine stabile Leistung zeigen mussten. Am Ende des Jahres gilt es noch ein gutes Ergebnis im Leistungstest zu erzielen, der schon viele Anforderungen für das kommende Wettkampfjahr abfragt.

Deshalb ist es sehr erfreulich, dass gleich drei Athletinnen den Sprung in den Kader geschafft haben.

Gloria van Eck, in diesem Jahr Altersklasse 8, sowie Mira Schäfer und Sophie Kneisel der Altersklasse 9 werden nun zusätzlich durch den Hessischen Turnverband unterstützt und gefördert.

Zusätzlich in den Schulungskader wurde Nadine Christof (AK 11), Anna Kneisel (AK 12) und Nancy Ceynowa (AK 14) berufen.

Herzlichen Glückwunsch!

Aber auch ihre Trainingskameraden Sophia Bünder, Leah Schwarze, Emily Mühle (alle AK 8) und Greta Schöndorf, Kira Ljung und Julie Petrovic präsentieren ein tolles letztes Wettkampfjahr, auch wenn es für den Sprung in den Kader zum Teil ganz knapp nicht gereicht hat.