Qualifikationspunkte für die Deutschen Jugendmeisterschaften erreicht

Sonntagnachmittag trafen sich die besten Turnerinnen aus Hessen zu den Jugendmeisterschaften. Hier ging es darum, möglichst viele Punkte zu erturnen, um sich für die Deutschen Jugendmeisterschaften zu qualifizieren.

Anna Kneisel startete das erste Mal in einem Kürwettkampf und war die jüngste Teilnehmerin. Anna turnte einige neu erlernte Elemente an jedem Gerät. Sie zeigte schöne Leistungen an allen Geräten. Die höchste Wertung erhielt Anna am Sprung mit über 10 Punkten. Am Ende gewann Anna die Goldmedaille und wurde Hessische Meisterin.

Auch wurden gleichzeitig Titel für jedes einzelne Gerät vergeben. Hier wurden die Wertungen der AK 12 und 13 zusammen bewertet. An jedem Gerät erhielt Anna außerdem die Silbermedaille.

Nancy Ceynowa startete in einem starken Teilnehmerfeld. Sie zeigte eine beeindruckende Leistung am Sprung und Barren. Der Schwebebalken verlief nicht ganz optimal. Am Boden turnte sie die Höchstschwierigkeiten des Tages: Doppelsalto rückwärts gehockt, ganze Schraube vorwärts und Doppelschraube rückwärts. Im Endergebnis lag sie trotz Fehlern nur knapp hinter den Turnerinnen vor ihr auf dem Podest und konnte sich über den Gewinn der Bronzemedaille freuen. Besonders groß war die Freude, dass sie mit ihren erturnten Punkten die Qualifikationspunktzahl für die Deutschen Jugendmeisterschaften erreicht hat.

In der Ehrung der Einzelwertungen, die gemeinsam mit den Turnerinnen der AK 15 bewertet wurden, war die Freunde über Gold am Stufenbarren und Silber am Sprung besonders groß.