Landesliga III und V

Am letzten Maiwochenende fand in Florstadt am Samstag der erste Wettkampf der Landesliga 3 statt. Das noch sehr junge Team, bestehend aus Elisa Zinke, Nancy Ceynowa, Josephine Bureik, Nia Riebel und Manya Faber präsentierte sich hier in Topform. Der Wettkampf begann für das Team am Balken. Elisa turnte als erste für die Mannschaft und überzeugte mit einer fehlerfreien Übung ohne Sturz, Nia folgte Ihrer Teamkollegin und konnte erstmals den neu erlernten Hocksalto zeigen. Nancy turnte als letzte am Balken und zeigte Höchstschwierigkeiten wie z.B. Menichelli-Spreizsalto, freies Rad etc. und erhielt hierfür verdient 13,25 Punkten. Das bedeutete für sie die Tageshöchstwertung am Balken. Weiter ging es für das Team am Sprung. Manya und Josephine zeigten einen Überschlag mit jeweils einer halben Drehung in beiden Flugphasen und sicherten somit wertvolle Punkte für das Team. Nancy zeigte als einzige Turnerin im Wettkampf einen Yurchenko gebückt und erhielt 13,05 Punkte. Nia turnte den Tsukahara gehockt und erreichte mit 13,20 Punkten die Tageshöchstwertung. Mit 51,35 Punkten als Mannschaftsergebnis an diesem Gerät platzierte sich das Team nach 2 Geräten auf Platz 2 knapp hinter dem TV Münster. An den letzten Geräten, Boden und Stufenbarren, lief leider nicht alles optimal. Am Stufenbarren mussten die Mädels den ein oder anderen Sturz verzeichnen und am Boden traf gleich zwei Turnerinnen ein Black-out. Bei der Verkündung war die Freude dann riesig, trotz einiger Fehler, hatte es am Ende gereicht. Das Team erreichte mit 183,45 Punkten einen hervorragenden 2. Platz im Gesamtergebnis und ließ die Mädels wieder strahlen. Jetzt heißt es für das Team weiter an den schwierigen Teilen feilen um im Oktober beim 2. Wettkampf erneute Bestleistung zu zeigen und einen eventuellen Aufstieg in die Landesliga 2 zu schaffen.

Am Sonntagmorgen turnte dann die junge Mannschaft der Landesliga V Süd. Für Amy Riebel, Elina Schäfer, Nina Seiz, Tabea Hock, Nadine Christof und Ainhoa Trujillo Ureba war dies bereits der zweite Wettkampf in diesem Jahr. Nach einem bereits erfolgreich absolvierten Wettkampf im März, lag das Team aktuell auf Platz 1. Und es hieß diesen weiterhin zu verteidigen. Die Mannschaft startete am Sprung und konnte schöne Überschläge mit jeweils einer halben Drehung in beiden Flugphasen zeigen. Weiter ging es am Barren. Mit 12,50 Punkten zeigte Nina hier eine sehr saubere und ausdrucksstarke Übung. Nadine folgte Ihrer Teamkollegin und konnte Ihre schwierige Übung mit Freier Felge in den Handstand, Rießen und Strecksalto als Abgang erstmals zeigen. Mit Ihrer schwierigen Übung sammelte sie wertvolle Punkte für das Team. Ainhoa turnte als Letzte an diesem Gerät und zeigte als einzige im Wettkampf den Konter zum oberen Holm, musste aber leider einen Zwischenschwung in Kauf nehmen. Es folgte der Balken. Besonders ausdrucksstark turnten Elina und Amy Ihre Übungen durch und erhielten gute Wertungen. Leider musste das Team an diesem Gerät einige Stürze in Kauf nehmen, was sie wertvolle Punkte kostete. Am letzten Gerät dem Boden turnte besonders Tabea eine hervorragende Übung ohne Fehler und erhielt 13,25 Punkte. Amy konnte hier erstmals die Verbindung Flick-Flack-Hocksalto zeigen und sicherte damit ebenfalls wichtige Punkte für das Team. Am Ende belegte das junge Team in der Tageswertung Platz 2. und im Gesamtergebnis weiterhin Platz 1. Somit qualifizierte sich die junge Mannschaft für das Aufstiegsfinale in die Landesliga IV Süd im Oktober. Wir drücken euch die Daumen!