Gold für Nina Seiz, Silber für Tabea Hock und Elina Schäfer, Bronze für Emelie Hornak

Simone Möllers Team schaffte am 25.02.18 einen fantastischen Start in die neue Wettkampfsaison und präsentierte sich in Topform.
Bei den Qualifikationswettkämpfen des Turngau Offenbach-Hanau für die Hessischen Einzel-Landesfinals konnten die Turnerinnen der TSV Heusenstamm in der LK 3 und LK 4 insgesamt vier Podestplätze erzielen.

Aber von vorne:
Der Start schien zunächst gar nicht optimal, da sich Ainhoa Trujillo Ureba zwei Tage vor dem Wettkampf verletzte und deshalb leider nicht in der LK 2 starten konnte.
In der LK 3 der Jahrgänge 2005 und 2006 traten Nina Seiz und Tabea Hock für die TSV Heusenstamm an und demonstrierten an allen Geräten Sicherheit, Können und Ausdrucksstärke. Nina hatte am Schluss die Nase mit 0,05 Punkten vorn und konnte sich die Goldmedaille erturnen, dicht gefolgt von ihrer Vereinskollegin Tabea auf Platz 2.
Gleich vier Turnerinnen traten für die TSV in der LK 4 (Jahrgang 2006-2009) an: Yaltah Boer, Amy Riebel, Elina Schäfer und Emelie Hornak zeigten sehr schöne Übungen. In einem großen Teilnehmerfeld schaffte Elina sensationell den Sprung auf Rang 2. Emelie landete (durch einen kleinen Patzer am Balken) dicht dahinter auf Rang 3, zeigte im Wettkampf mit 13.1 Punkten den Zweitbesten Sprung des Wettkampfs. Amy erzielte am Ende Platz 5 und erturnte mit 12.1 Punkten die zweitbeste Wertung am Balken und Yaltah, die jüngste im Team erturnte Rang 13 und zeigte eine sehr schöne Barrenübung, die ebenfalls die zweitbeste Wertung des Wettkampfs erhielt.

Und auch Marlene Hühn hatte ihren ersten Einsatz als Kampfrichterin und meisterte diesen souverän. Wir danken ihr für ihren Einsatz.

Es qualifizierten sich jeweils die ersten beiden Plätze der Wettkämpfe für die Hessischen Einzel-Landesfinals. Somit schafften Nina Seiz, Tabea Hock und Elina Schäfer mit ihren hervorragenden Leistungen die Qualifikation für die Hessischen Einzel-Landesfinals am 05.05.18 in Bürstadt und werden versuchen dort ebenso souverän aufzutreten und erneut Medaillenplätze zu erzielen.