1. Platz im Aufstiegsfinale der Landesliga IV

Zum Schluss flossen Freudentränen bei Trainerin Simone Möller, während die Turnerinnen um die Wette strahlten und sich die Zuschauer den Angstschweiß (in der eiskalten Halle) von der Stirn wischten.
Doch von vorn:
Am Sprung starteten Josi, Nia und Manya mit guten Wertungen in den Wettkampf. Ein toller Tsukahara gebückt in den perfekten Stand von Nancy, brachte die TSV Heusenstamm dann direkt in Führung – vor den anderen 7 Mannschaften, die sich in Landesliga IVa und IVb für dieses Aufstiegsfinale in Limburg qualifiziert hatten. Auch am Barren lief alles nach Plan. Ainhoa präsentierte erstmals den Konter und Nancy zeigte als krönenden Abschluss einer schweren Übung einen sauberen Doppelsalto als Abgang. Auch Nia und Elisa konnten hier mit Riesenfelgen punkten. Die Führung war auch nach diesem Gerät nicht in Gefahr. Am Balken holten Josi, Nina und Manya mit sehr schönen Übungen hohe Wertungen. Nancy zeigte eine akrobatisch äußerst anspruchsvolle Übung (Salto rückwärts, freies Rad, Menicelli, Strecksalto vorwärts als Abgang), musste aber leider nach einer vermeintlich einfachen Drehung einen Sturz verzeichnen. Die Turnerinnen der TSV erzielten trotzdem am Balken (wie auch am Sprung) die höchste Gesamtwertung des Wettkampfs und lagen weiterhin auf Platz 1 vor dem letzten Gerät. Nun sollte eigentlich nichts mehr schief gehen. Doch am Boden führte eine nicht optimal laufende Übung der gesundheitlich angeschlagenen Josi dazu, dass der Wettkampf bis zum Schluss extrem spannend blieb. Manya, Nia und Elisa behielten aber zum Glück die Nerven und Manya zeigte sogar erstmals in ihrer Kür den Salto rückwärts mit halber Schraube. Zum Schluss war klar:
Es hatte zu Platz 1 gereicht und der Aufstieg in Landesliga III ist geschafft!